KosmetikHerwell Rich Oil

Unterscheidet sich ayurvedische von konventioneller Natur-Kosmetik?

Wie überall im Ayurveda, spielen auch in der ayurvedischen Kosmetik die drei Bioenergien Vata, Pitta und Kapha eine grundlegende Rolle. Sie geben Aufschluss über die Haut­be­schaffen­heit und im Kontext der ganzheitlichen Sicht auch über Ursachen bei Hautproblemen. Ayurvedische Natur­kosmetik macht sich dieses ganz­heit­liche Wissen zu eigen.

Während Naturkosmetik, ebenso wie kon­ven­tionel­le Kosmetik, die Probleme der Haut angeht und im besten Fall beseitigt, beinhaltet Ayurveda Naturkosmetik einen ganzheitlichen Ansatz.
Die ayurvedisch geschulte Kosmetikerin bestimmt oder berücksichtigt bei der Vorbesprechung den Konstitutionstyp ihrer Kundin oder ihres Kunden, der sich aus der individuellen Kombination der drei Bioenergien, den Doshas Vata. Pitta und Kapha, ergibt. Jeder Konstitutionstyp hat bestimmte Stärken und Schwächen, die vor allem bei einem seelischen oder physiologischen Ungleichgewicht zutage treten, mit sichtbaren Spuren auch bei der Beschaffenheit der Haut. Stellt die Kosmetikerin entsprechende Probleme beim Hautzustand fest, weiß sie deren Ursache in einem Ungleichgewicht der Doshas zu suchen und kann entsprechend ihre ayurvedische Behandlung ganzheitlich gestalten.

Dabei spielen spezifisch ausgewählte Farben, Düfte, Massagetechniken und die Auswahl der passenden Produkte eine Rolle. Echte Ayurveda-Naturkosmetik ist von den Inhaltsstoffen her so konzipiert, dass sowohl das sichtbare Hautproblem wirksam behandelt werden kann, als auch die zugrunde liegende Störung vermindert wird. Nach diesen Kriterien wurde die Ayurveda-Naturkosmetik MATERNATURA von HERWELL entwickelt.

Ein wichtiger Aspekt in ayurvedischer Naturkosmetik ist der Synergie-Effekt. Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile. Die Wirksamkeit ayurvedischer Bestandteile beruht nicht zuletzt darauf, wie sie verwendet werden. Aus ayurvedischer ganzheitlicher Sicht ist die Verwendung der Pflanzenbestandteile so wie sie die Pflanze produziert, das heißt „in toto“ optimaler als die Extraktion einzelner Wirkstoffe. Auch ist es entscheidend, welche Pflanzenwirkstoffe man „als Team“ miteinander kombiniert. Je nach Auswahl kann dadurch die Wirkung verstärkt oder vermindert werden.

Bei MATERNATURA wird die Duftkomponente nach den Prinzipien der Aromatologie ausgewählt, die sich das „Wesen“ der Pflanze in Form ihrer Essenz, dem ätherischen Öl zunutze macht und so auf einer feinstofflichen Ebene wirkt. Aromatologie hat demnach mehr mit Ayurveda gemein, als es auf den ersten Blick erscheinen mag. Natürliche ätherische Öle wirken ganzheitlich, sie sprechen über das limbische System direkt das Unbewusste an. Ihre Aufnahme erfolgt über die Duftwahrnehmung und über den Kontakt mit der Haut. Sie lösen gegebenenfalls eine bestimmte körperliche und/oder emotionale Reaktion aus – wir sprechen auf das ätherische Öl an, ohne dass der Intellekt dabei mitspielt. Daher ist die Qualität und die Auswahl des/der passenden Öle von großer Bedeutung. Synthetische Düfte können diesen Anspruch nicht erfüllen, sie führen allenfalls zu unerwünschten Reaktionen oder Aversionen.

Dem Ayurveda folgend, neigen Menschen mit einer Vata-Störung zu trockener Haut, sie frieren schnell und sind leicht durch äußere Einflüsse aus der Fassung zu bringen, sie verlieren sozusagen den Boden unter den Füßen.
Gemäß der Aromatologie wirkt der Duft der Jasminblüte erdend und verleiht mehr Bodenhaftung, um mit beiden Füssen sicher im Leben zu stehen. Daher ist es kein Zufall, sondern gezielte Anwendung des Ayurveda, wenn die MATERNATURA-Creme für trockene (Vata) Haut Jasminöl enthält, das aus ayurvedischer Sicht nährt und damit auch beruhigt.

Naturkosmetik-Produkte wie MATERNATURA, welche die Prinzipien des Ayurveda und der Aromatologie erfolgreich integrieren, können durch die gezielte Kombination der Inhaltsstoffe auf sanfte natürliche Weise eine umfassende ganzheitliche Wirkung produzieren, die nicht nur oberflächlich auf der Haut spürbar wird, sondern gleichzeitig das zugrunde liegende Problem angeht.

Mehr Information: http://www.herwell.de/HERWELL-Naturkosmetik.html

Quelle: Presse Service Ayurveda