Gesundheitstipp

 

© Susanne Oehlschläger4 Säulen für die Gesundheit

Gesundheitsvorsorge nach dem Ayurveda bedeutet eine gesunde Ernährung, Bewegung, Entspannung und Entgiftung.

 

Eine gesunde Ernährung ist auf die individuellen Bedürfnisse, oder im Ayurveda auf den Konstitutionstyp abgestimmt. Die Mahlzeiten sind mit frischen Produkten der Saison frisch zubereitet. Aufgewärmtes Essen und solches aus der Mikrowelle, ebenso wie Tiefkühlkost sollten vermieden werden. Die Hauptmahlzeit empfiehlt der Ayurveda mittags einzunehmen, da das gesamte Verdauungssystem zu dieser Tageszeit am aktivsten ist. Abends empfiehlt er leichtes Essen, frei von tierischem Eiweiß. Leicht verdaulich sind Suppen, leichte Pastagerichte oder einfach heiße Milch.

 

Entspannung ist am effektivsten mit gelernter Meditation. Aber auch andere Methoden, die den Geist zur Ruhe bringen sind angeraten. Das kann das Hören von entspannender Musik sein, ein Spaziergang in der Natur oder Yoga, womit man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt, Entspannung und Bewegung.

 

Bewegung ist wichtig, da Bewegung den Kreislauf aktiviert, die Gelenke und Muskulatur funktionstüchtig hält und mit der Ausschüttung des Glückshormons Serotonin die Belohnung der Anstrengung auf dem Fuße folgt. Wichtig ist eine individuelle angepasste Bewegungs- oder Sportart. Sie sollte dazu dienen Ausgeglichenheit zu finden und nicht in weiteren Wettbewerb, mit sich oder anderen, zu treten.

 

Entgiftung ist ein bedeutender Teil der Gesundheitsvorsorge im Ayurveda. Dazu können kleine Maßnahmen im Alltag beitragen. Ein Mal im Jahr empfiehlt sich eine Pancha Karma Kur, die den Körper gründlich von überflüssigen und belastenden Stoffen befreit und zugleich eine heilsame Wirkung auf Körper und Psyche hat. Die größte Wirkung erzielt eine Kur in einem spezialisierten Ayurveda-Zentrum unter der medizinischen Leitung von erfahrenen Ärzten oder Ayurveda-Doktoren aus den Herkunftsländern mit einem gründlich ausgebildeten Therapeutenteam. Mindestens zehn Tage, besser zwei bis drei Wochen sollten eingeplant werden um einen nachhaltig Kureffekt zu erzielen, der sich meistens erst nach der Kur voll entfaltet, dann aber über Wochen bis Monate spürbar anhält.